Europa im Erdölrausch die Folgen einer gefährlichen Abhängigkeit

by Daniele Ganser

Paperback, 2012

Status

Available

Call number

NW 4200 G199

Collection

Publication

Zürich Orell Füssli 2012

Description

Um 1850 begann das "Erdölzeitalter", das einerseits - besonders zwischen 1950 und 2000 - den enormen wirtschaftlichen Aufschwung in Europa und den USA beförderte, gleichzeitig jedoch zu einer starken Abhängigkeit des Westens vom billigen und ständig verfügbaren Öl führte. Der Historiker und Leiter eines Schweizer Friedensforschungsinstituts analysiert den Einfluss dieser Abhängigkeit auf die politischen Entwicklungen, auf Krieg und Frieden in den letzten 100 Jahren bis heute. Chronologisch zeichnet er die Bedeutung der schon im 1. Weltkrieg im Hintergrund ablaufenden Frage der Ressourcensicherung nach, die immer stärker - die jüngsten Konflikte und Kriege in Nahost bezeugen dies - die Politik bestimmt. Mittlerweile ist klar: Die Zeit des billigen Öls ist vorbei, die Energiewende muss den Erdölrausch ablösen. Der Autor setzt seine Hoffnung auf diesen Wandel und ein damit verbundenes Ende der Ressourcenkriege. Die umfassende Studie ist sehr gut lesbar und bringt interessante und z.T. überraschende Hintergrundanalysen. Vorrangig empfohlen neben W. Zittel: "Geht uns das Erdöl aus?" (BA 8/09). Aktuell. (2) (Reinhild Khan) Aktuelle Studie über die Folgen der Erdölabhängigkeit der westlichen Industrieländerländer für die politischen Entscheidungen, auch über Krieg und Frieden, in den letzten 100 Jahren. (Reinhild Khan)… (more)

Language

Physical description

414 p.; 23 cm

ISBN

9783280054741
Page: 0.125 seconds